#1 Petition für die Anerkennung des Heidentums als Religion von Geza v. Nahodyl Nemenyi 09.02.2015 19:23

avatar

Zwar ist eine solche Anerkennung heute gar nicht möglich, dennoch aber sollte die Gesellschaft uns ernstnehmen. Auch verlangen wir den Status als "Körperschaft des öffentlichen Rechts". Deswegen kann es nicht schaden, diese Petition zu unterzeochnen.

https://www.change.org/p/bundesministeri...ruiter=67432119

Lichtgruß,
Geza

#2 RE: Petition für die Anerkennung des Heidentums als Religion von Catrin 09.02.2015 21:39

avatar

Ja eben, es gibt keine Anerkennung einer Religion bei uns, deswegen frage ich mich, was so eine Unterschrift bringen soll. Wir haben Religionsfreiheit, deswegen gibt es keine anerkannten und nichtanerkannten Religionen. Und wenn die GGG eine Körperschaft werden will, dann erreicht sie dies doch nicht durch Unterschriften für eine Sache, die als Ganzes gar nicht anerkannt werden kann. Ich seh da jetzt keinen Sinn drin und frage mich, was sich der Ersteller der Petition von dem Ganzen erhofft. Das ist doch wieder nicht richtig durchdacht.

#3 RE: Petition für die Anerkennung des Heidentums als Religion von Geza v. Nahodyl Nemenyi 10.02.2015 11:44

avatar

Ich denke auch, daß es hier nicht um eine konkrete rechtliche Anerkennung geht, sondern um eine Geste: Der Staat soll zeigen, daß er uns anerkennt, also nicht ausgrenzt. Das kann nicht schaden, daß es nicht viel bringt, ist eine andere Sache.

Lichtgruß,
Geza

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz