#1 Videos des Allsherjargoden über die Runen von Katla 24.08.2021 22:40

avatar

Seit heute gibt es hier den 1. Teil der Videoreihe des Allsherjargoden über die Runen:

Zum Video

#2 RE: Videos des Allsherjargoden über die Runen von Heidabyr 25.08.2021 05:30

Im Wörterbuch von Grimm steht, dass Vieh gemeingermanisch sei (das englische fee (Trinkgeld) und das lateinische pecunia gingen auch darauf zurück), aber auch außerhalb des Germanischen existiere und damit uralt sei und vermutlich vor allem Tiere umfasse, die gehalten worden seien. Vielleicht gehe es auf das Schaf zurück. Es habe sich aber mehr und mehr zum Schimpfwort entwickelt vor allem in den neunordischen Sprachen.

Wenn die Rune Vieh bedeutet, dann kann das Zeichen doch kein Rabe sein, wenn mit Vieh vor allem Nutztiere gemeint waren, oder doch? Hingegen ist es nachvollziehbar, dass Vieh Reichtum bedeutet. Jemand, der viel Vieh hat, der ist auch vermögend. Das ist heute noch so in einigen Gegenden dieser Erde. Ein Vogel könnte es aber auch sein. Vielleicht stellt das Runenzeichen aber seitlich einen Kopf dar. Oben die Spitze ist ein rechtes aufstehendes Ohr und die zwei abgehenden Striche stellen ein Maul dar. Das Vieh muß ja gefüttert werden. Vielleicht zeigt es auch eine räumliche Absperrung oder eine Befestigungsanlage, an der Vieh oder Pferde angebunden sind.
Die Rune ist noch nicht vorgestellt worden, aber die läßt sich sogar heute noch intuitiv verstehen, zumindest für mich. In meinen Augen stellt die Linie einen Weg dar, der von irgendwas durchkreuzt wird.
Warum aber die Rune so dargestellt wird, wie sie dargestellt wird, finde ich auch faszinierend. Vielleicht wird damit die Brechung von Sonnenstrahlung aufgezeigt.

#3 RE: Videos des Allsherjargoden über die Runen von Geza v. Nahodyl Nemenyi 25.08.2021 11:37

avatar

Hallo Heidabyr,

die Theorie mit dem Raben stützt sich auf Ludwig Grubers Ableitung des Runennamens *fehu vom indogermanischen Windgott *Vayu. Mir ist klar, daß das germanische F aus dem indogermanischem P enstand, also wäre *peku (Vieh) richtig. Aber bei Runennamen war man viel konservativer, bewahrte alte Namen bei, ohne ihre Bedeutung in der lebenden Sprache zu berücksichtigen. Das sieht man auch daran, daß in der Edda im "SUF-FUS"-Runenzauber diese Rune als "ungeschnittene Ähre" bezeichnet wurde, und man in der Vikingerzeit diese Rune dem Gott Freyr zuordnete, wohl auf Grund des gleichen Anlautes: Fé - Freyr. Aber "Freyr" ist nur Namensanrede ("Herr"), der eigentliche Name Ing ist es nicht. Diese Namensanrede gab es vor 2000 Jahren noch nicht und Ing hatte die 22. Rune, *ingwaz. Offenbar wurde die erste Rune also umgedeutet. Im schwedischen Runenlied wird sie "fugl" (Vogel) genannt, auch das stützt Grubers Deutung des Bildes. Und warum in einer heiligen Zeichenreihe, in der es viele Runen gibt, die Götternamen oder Götterbeinamen sind (z. B. pertho, tiwaz, ingwaz, sowelo, algiz, bercanan usw.), nun am Anfang ausgerechnet ein Rindvieh steht, und mit *uruz auch noch ein weiteres, das erscheint mir doch sehr unlogisch.

Lichtgruß
Geza

#4 RE: Videos des Allsherjargoden über die Runen von Heidabyr 25.08.2021 13:43

Vielen Dank für die Antwort.

Ich habe leider kaum Ahnung von den Runen.

Die Windgott-Annahme scheint sehr überzeugend zu sein.

*uruz steht ja auch für die Erde.

Das Vieh war und ist den Hirten und Bauern wichtig. Auch sie dichten und können zu Göttern sprechen (wie meines Erachtens die Gathas von Zoroaster zeigen).

Doch ich will hier keine Diskussion beginnen, zumal ich dazu auch nicht fähig wäre.

Insofern freue ich mich auf die weiteren Folgen.

#5 RE: Videos des Allsherjargoden über die Runen von Katla 01.09.2021 22:08

avatar

Nun gibt es neben Teil 1 und 2 auch endlich den 3. Teil des Runenvideos zu sehen; darin geht es um das Runenwerfen im Heiligtum:

Zum Video

#6 RE: Videos des Allsherjargoden über die Runen von Katla 20.09.2021 18:09

avatar

Der Allsherjargode erklärt hier das wichtigste über Einstabrunen, den nordischen Samstafsrunir; das sind Binderunen aus dem jügeren Futhork (Runenalphabet). Mit diesen Runen lassen sich Namen schreiben, aber auch magische Zeichen setzen. Wie das gemacht wird, das erfahrt ihr hier.

Zum Video

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz